Anmeldung

Wenn Ihr Kind schulpflichtig ist, schreibt unser Schulträger Sie an. Der Schulträger teilt Ihnen mit, in welchem Zeitraum Sie sich an unserer Schule einen Termin zur Schulanmeldung erfragen können.

Für alle Kinder, die bis zum 30.09. das sechste Lebensjahr vollendet haben, beginnt am 1. August desselben Kalenderjahres die Schulpflicht. Eine vorzeitige Einschulung ist auf Antrag der Eltern darüber hinaus auch für Kinder möglich, die ihr sechstes Lebensjahr später vollenden. Unsere Schulleiterin entscheidet nach eingehender Beratung mit den Eltern über die Aufnahme des Kindes.

Bei der Schulanmeldung stellt unsere Schulleiterin in spielerischer Form den individuellen Entwicklungsstand Ihres Kindes fest. Im anschließenden Elterngespräch teilt sie Ihnen ggfls. geeignete Fördermaßnahmen mit.

Wenn sich bei der Anmeldung Hinweise ergeben, dass das Kind nicht über ausreichende Sprachkenntnisse verfügt und deshalb eine erfolgreiche Mitarbeit in der Schule nicht gewährleistet ist, wird eine Sprachstandsfeststellung nach einem standardisierten Verfahren durchgeführt. Dieses Verfahren ist dann verbindlich. Kinder, bei denen festgestellt wurde, dass ihre Deutschkenntnisse nicht ausreichen, können von uns verpflichtet werden, einen vorschulischen Sprachförderkurs zu belegen. Ausgenommen sind Kinder, die eine Kindertagesstätte besuchen und dort gezielt in der deutschen Sprache gefördert werden.

Vor der Einschulung wird Ihr Kind durch das Gesundheitsamt auf seine gesundheitliche Schulfähigkeit hin untersucht.

Bitte rufen Sie, falls Sie nicht bereits aufgefordert wurden, nach Anmeldung das Gesundheitsamt an und lassen sich diesbezüglich einen Termin geben!