Kinderkonferenz

Unsere Kinderkonferenzen

Ziel unserer Kinderkonferenzen ist, Kindern das Wort zu geben, sie ernst zu nehmen und sie aktiv am Mitgestaltungsprozess in unserer Schule zu beteiligen.

Unsere Kinder sollen:

  • Freude und Unmut ausdrücken
  • Ideen und Vorhaben aushandeln
  • Verantwortung übernehmen und Engagement entwickeln

Dabei sollen sie:

  • eine zivilisierte Streitkultur entwickeln
  • Kompromisse finden
  • im Team arbeiten
  • konstruktive Kritik äußern mit konstruktiven Lösungsansätzen
  • eigene und Gruppeninteressen vertreten
  • andere Meinungen akzeptieren
  • Grenzen von sich und anderen erfahren
  • Gesprächsregeln einhalten

In jedem neuen Schuljahr werden zwei Kinderkonferenzmitglieder aus jeder Klasse für ein Schuljahr gewählt und der Schulleiterin genannt. Dies geschieht in den ersten 3 Wochen des neuen Schuljahres. Vertreter können auch die Klassensprecher/innen sein. Einmal im Quartal findet dann in jeder Klasse zusammen mit der jeweiligen Klassenlehrerin eine Klassenkonferenz statt. Hierfür wird jeweils eine Konferenzwoche festgelegt. Bei aktuellen Anlässen werden Zusatztermine vereinbart. Hier werden Wünsche und Veränderungsvorschläge der Kinder diskutiert und protokolliert.
Themen können u.a. sein:
– Gestaltung von Festen und Projekten
– Aufstellung und Änderung von Regeln
– Umfang von Hausaufgaben
– Sauberkeit im Gebäude, auf dem Schulhof und auf den Toiletten
– Gestaltung des täglichen Miteinanders
– Umgang mit schulischen Einrichtungsgegenständen
– Pausengestaltung
– Gestaltung von 1 Kindertag im Schuljahr
u.s.w.

Es werden auch von Seiten der Lehrerinnen notwendige Diskussionspunkte angesprochen und nach Lösungsansätzen gesucht.

Mit Hilfe der Lehrerin wird ein Gesprächsprotokoll erstellt, aus dem auch ersichtlich werden soll, was die Kinderkonferenzmitglieder auf der darauffolgenden Kinderschulkonferenz, die mindestens einmal im Schuljahr stattfindet, besprechen und abstimmen möchten. Dieses Protokoll wird von den Kinderkonferenzmitgliedern unterschrieben.

Diese Gesprächsprotokolle werden der Lehrerkonferenz vorgelegt. Zur Kinderschulkonferenz lädt die Schulleiterin oder deren Vertreterin die Kinderschulkonferenzmitglieder ein und beschließt dort zusammen mit den Kindern nach vorheriger Absprache mit den Lehrerinnen deren Vorschläge. Auch hier wird ein Gesprächsprotokoll erstellt und von jedem Mitglied unterschrieben. Im Anschluss hieran unterrichten die Kinderkonferenzmitglieder ihre jeweilige Klasse über getroffene Entscheidungen.

Die Protokolle werden in einem Ordner gesammelt.